Rechengrößen 2019

Allgemein

Umlagesatz 1,1 %
Zusatzbeitrag 4 %
(2 % AN-Anteil und 2 % AG-Anteil bei Bindung an den ATV-K)
Max. Betrag des zusatzversorgungspflichtigen Entgeltes
(§ 62 Abs. 2 Satz 3 der Satzung)
15.375,- €
30.750,- € (einschl. Sonderzahlung)
Grenzbetrag für zusätzliche Umlage
(§ 76 der Satzung)
7.554,47 € (01.03.201831.03.2019)
10.488,62 (einschl. Sonderzahlung)
7.766,66 € (01.04.201929.02.2020)
11.064,38 (einschl. Sonderzahlung)

Steuer

Steuerfreie Umlage 1.608,- € jährlich bzw.
134,- € monatlich bei Verwendung Verteilmodell
Grenzen für pauschale Versteuerung der Umlagen
(§ 40 b EStG n. F.)
89,48 € monatlich für tarifgebundene Arbeitgeber
146,- € monatlich bzw. 1.752,00 € jährlich für nicht tarifgebundene Arbeitgeber

Riester

Mindesteigenbeitrag für volle Riester-Förderung
(nach § 86 EStG)
4 % der sozialversicherungspflichtigen Einnahmen des Vorjahres
Riester-Grundzulage
(§ 84 EStG)
175 €
+ 200 € (einmalig ab 2008 für alle bis zum 25. Lebensjahr)
Riester-Kinderzulage 300 €
185 € (für bis Ende 2007 geborene Kinder)
Sockelbeitrag Riester
(Mindestens vom Versicherten selbst aufzubringender Beitrag nach § 86 EStG)
60 €
Max. steuerlich förderfähiger Betrag bei Riester
(Sonderausgabenabzug nach § 10 a EStG)
2.100 €

Entgeltumwandlung

Grenze für Steuerfreiheit
(§ 3 Nr. 63 EStG)
Grenze für Sozialversicherungsfreiheit
(§ 1 Abs. 1 Nr. 9 SvEV)
6.432 € (536 €/Monat)

3.216 € (268 €/Monat)

Mindestbeitrag Entgeltumwandlung
(1/160 der Bezugsgröße nach § 18 Abs. 1 SGB IV)
233,63 € jährlich

Historie Umlage und Zusatzbeitrag

Umlage Zusatzbeitrag
Prozentsatz des zusatzversorgungspflichtigen Entgelts
1997 1,0 v.H.
1999 1,2 v.H.
2000 1,4 v.H.
2001 1,7 v.H.
2002 1,9 v.H.
2003 1,7 v.H. 1,3 v.H.
2004 1,7 v.H. 2,7 v.H.
2005 1,7 v.H. 3,0 v.H.
2006 1,7 v.H. 3,3 v.H.
2007 1,7 v.H. 3,6 v.H.
2008 1,7 v.H. 4,0 v.H.
2009 1,7 v.H. 4,0 v.H.
2010 1,2 v.H. 4,0 v.H.
2011 1,1 v.H. 4,0 v.H.
2012 1,1 v.H. 4,0 v.H
2013 1,1 v.H. 4,0 v.H
2014 1,1 v.H. 4,0 v.H
2015 1,1 v.H. 4,0 v.H
2016 1,1 v.H. 4,0 v.H
2017 1,1 v.H. 4,0 v.H
2018 1,1 v.H. 4,0 v.H
2019 1,1 v.H. 4,0 v.H

zusätzliche Umlage

Ab 2002 ist die zusätzliche Umlage von 9 v. H. des zusatzversorgungspflichtigen Entgelts nur für die Beschäftigten zu entrichten, für die am 31.12.2001 schon und am 01.01.2002 noch eine zusätzliche Umlage gezahlt wurde.
Aufgrund der zwischen den Tarifvertragsparteien abgestimmten Fassung des 4. Änderungstarifvertrags zum ATV-K richtet sich der Grenzbetrag für die zusätzliche Umlage ab dem 01.07.2007 nach dem 1,133-fachen des Betrages der Entgeltgruppe 15 Stufe 6 TVöD Tarifgebiet Ost bzw. West, einschließlich der Jahressonderzahlung.

maßgebender Grenzbetrag
mtl. Betrag
im Monat der Zuwendung
01.09.1998 – 31.03.1999 8.573,20 DM 14.514,43 DM
01.04.1999 – 31.07.2000 8.838,97 DM 14.779,64 DM
01.08.2000 – 31.12.2000 9.067,88 DM 15.042,71 DM
01.01.2001 – 31.08.2001 9.224,21 DM 15.302,04 DM
01.09.2001 – 31.12.2001 9.445,61 DM 15.523,86 DM
01.01.2002 – 31.12.2002 4.911,32 € 8.071,75 €
01.01.2003 – 31.03.2003 4.965,88 € 8.161,42 €
01.04.2003 – 31.12.2003 5.085,07 € 8.280,53 €
01.01.2004 – 30.04.2004 5.220,56 € 8.468,79 €
01.05.2004 – 31.12.2004 5.272,77 € 8.520,80 €
01.01.2005 – 30.06.2005 5.272,77 € 8.520,80 €
01.07.2005 – 31.12.2005 5.358,28 € 8.658,96 €
01.01.2006 – 30.06.2006 5.358,28 € 8.658,96 €
01.07.2006 – 30.06.2007 5.443,77 € 8.797,13 €
01.07.2007 – 31.03.2008 5.527,91 € 8.015,47 €
01.04.2008 – 31.12.2008 5.756,05 € 8.346,27 €
01.01.2009 – 31.12.2009 5.917,22 € 8.579,96 €
01.01.2010 – 31.12.2010 6.173,42 € 8.951,46 €
01.01.2011 – 31.07.2011 6.210,46 € 9.005,17 €
01.08.2011 – 29.02.2012 6.241,52 € 9.050,20 €
01.03.2012 – 31.12.2012 6.459,97 € 9.366,95 €
01.01.2013 – 31.07.2013 6.550,41 € 9.631,06 €
01.08.2013 – 31.12.2013 6.642,11 € 9.631,06 €
01.01.2014 – 28.02.2014 6.642,11 € 9.631,06 €
01.03.2014 – 28.02.2015 6.841,37 € 9.919,99 €
01.03.2015 – 28.02.2016 7.005,57 € 10.158,07 €
01.03.2016 – 31.01.2017 7.173,70 € 10.326,00 €
01.02.2017 – 28.02.2018 7.342,28 € 10.284,33 €
01.03.2018 – 31.03.2019 7.554,47 € 10.488,62 €
01.04.2019 – 29.02.2020 7.766,66 € 11.064,38 €

Grenzwerte für das zv-pflichtige Entgelt

Das monatliche zusatzversorgungspflichtige Entgelt unterliegt einer Bemessungsgrenze. Diese beträgt ab 2002 das 2,5-fache der Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung. Die Meldung entsprechend der bisherigen B11-Grenze ist bis 31.12.2002 weiterhin möglich.

B11-Grenze: mtl. Betrag
im Monat der Zuwendung
01.01.1998 – 31.12.1998 15.994,32 DM 27.243,93 DM
01.01.1999 – 31.12.2000 16.520,72 DM 27.969,58 DM
01.01.2001 – 31.12.2001 17.098,09 DM 28.611,95 DM
01.01.2002 – 31.12.2002 9.052,91 € 15.042,32 €
2,5 x BBG RV
01.01.2002 – 31.12.2002 9.375,00 € 18.750,00 €
01.01.2003 – 31.12.2003 10.625,00 € 21.250,00 €
01.01.2004 – 31.12.2004 10.875,00 € 21.750,00 €
01.01.2005 – 31.12.2006 11.000,00 € 22.000,00 €
01.01.2007 – 31.12.2007 11.375,00 € 22.750,00 €
01.01.2008 – 31.12.2008 11.250,00 € 22.500,00 €
01.01.2009 – 31.12.2009 11.375,00 € 22.750,00 €
01.01.2010 – 31.12.2010 11.625,00 € 23.250,00 €
01.01.2011 – 31.12.2012 12.000,00 € 24.000,00 €
01.01.2013 – 31.12.2013 12.250,00 € 24.500,00 €
01.01.2014 – 31.12.2014 12.500,00 € 25.000,00 €
01.01.2015 – 31.12.2015 13.000,00 € 26.000,00 €
01.01.2016 – 31.12.2016 13.500,00 € 27.000,00 €
01.01.2017 – 31.12.2017 14.250,00 € 28.500,00 €
01.01.2018 – 31.12.2018 14.500,00 € 29.000,00 €
01.01.2019 – 31.12.2019 15.375,00 € 30.750,00 €