Ihr Beitrag

Neben Ihrem Arbeitgeber, der den Großteil der Beiträge zahlt, leisten auch Sie einen Anteil beim Aufbau Ihrer Betriebsrente.
Unterliegt Ihr Arbeitsverhältnis dem Geltungsbereich des ATV-K, zahlen Sie 2 % Ihres Bruttolohnes für Ihre zusätzliche Altersvorsorge ein. Wie viel das genau ist, sehen Sie auf Ihrer monatlichen Lohnabrechnung. Ihre Personalabteilung kann Ihnen über abweichende Regelungen Auskunft erteilen.

Frei entscheiden können Sie über den Einzahlungsweg und eines dieser Modelle wählen:

BruttomodellNettomodell

Bei diesem Modell handelt es sich um das gesetzlich vorgegebene Normalmodell. Auch ohne aktive Entscheidung werden Sie diesem zugeordnet.
Hier zahlen Sie Ihre Beiträge vor Abzug von

  • Steuern und
  • Sozialversicherungsbeiträgen.

Der Einspareffekt kommt Ihnen durch einen höheren Auszahlungsbetrag (im Vergleich zum Nettomodell) zu Gute.


Für dieses Modell müssen Sie sich aktiv (bei Ihrer Personalabteilung) entscheiden.
Wählen Sie das Nettomodell, zahlen Sie Ihre Beiträge erst nachdem Sie Steuern und Sozialversicherungsbeiträge abgeführt haben. Dafür können Sie die staatliche Förderung in Anspruch nehmen. Das bedeutet:

  • Sie erhalten Zulagen (Grundzulage, Kinderzulage), die wiederum Ihre Betriebsrente weiter erhöhen. Zudem können Sie Ihre
  • Beiträge bei der Steuererklärung geltend machen.

Beide Modelle haben, in bestimmten Konstellationen, ihre Vorteile.
Das Bruttomodell ist das gesetzlich vorgegebene “Normalmodell”. Eltern können aber insbesondere durch die Kinderzulagen ihre Betriebsrente im Nettomodell enorm steigern.

Wechsel möglich:
Ein Wechsel zwischen den Modellen ist jederzeit möglich. Sprechen Sie mit Ihrer Personalabteilung!

Für einen Vergleich der Modelle und eine individuelle Beratung stehen wir Ihnen sehr gern zur Verfügung.