Überleitung

Sie sind jetzt bei der ZVK Thüringen pflichtversichert und haben bereits vorher Zeiten im öffentlichen/kirchlichen Dienst bei einer anderen Zusatzversorgungskasse zurückgelegt?

Auch dann sind Ihre bisher zurückgelegten Zeiten rentensicher, denn aufgrund von Überleitungsvereinbarungen werden auf Antrag des Versicherten die erworbenen Anwartschaften und Versicherungszeiten auf die nun zuständige Zusatzversorgungseinrichtung übertragen.

Den Überleitungsantrag stellen Sie bitte bei der Kasse, bei der Sie zuletzt versichert sind oder waren. Sollten Sie also aufgrund eines Arbeitgeberwechsels bei der ZVK Thüringen versichert sein und vorher einer anderen ZVK angehört haben, finden Sie hier den Überleitungsantrag.

Anerkennung bei der VBL:
Abweichend davon wurde mit der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) die gegenseitige Anerkennung der Versicherungszeiten vereinbart.
Das bedeutet, dass die bei uns und der VBL jeweils zurückgelegten Versicherungszeiten für die Erfüllung der Wartezeit im Leistungsfall zusammengerechnet werden. Jede Kasse zahlt den jeweils bei ihr entstandenen Leistungsteil an Sie aus. Hierfür müssen Sie bei uns und bei der VBL jeweils einen eigenen Rentenantrag stellen.